Magen Darm Infekt Hausmittel

Mit einem Magendarminfekt ist nicht zu spaßen. Wer die Symptome aufweist, sollte dringend zum Arzt gehen. Erbrechen und Durchfall können älteren Menschen, aber auch Kleinkindern, stark zu schaffen machen. Für diese Personengruppen ist ein Besuch beim Arzt Pflicht, sollte es sich allerdings nur um kleinere Übel handeln, kann ein Mensch in mittlerem Alter es auch zuerst mit Hausmitteln versuchen. Diese sind leicht verträglich und können schon als Gegenmittel ausreichend sein, bevor zu Medikamenten mit Nebenwirkungen gegriffen wird. Nach 24 Stunden ohne Linderung, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Viel Wasser hilft

Ein einfaches Gegenmittel ist der Tee. Er ist schnell zubereitet und für jeden verträglich. Allerdings ist nicht jede Teesorte hilfreich, zu empfehlen sind nur bestimmte Teesorten. Dazu gehören Kümmel, Fenchel und auch Kräutertees. Besonders Kamille hat auf den Magen eine beruhigende Wirkung und lindert die Schmerzen. Wer während der Erkrankung viel Wasser trinkt, wird schneller gesund. Wasser fördert die Spülung des Verdauungstraktes und ermöglicht so eine effektivere Genesung.

Den Magen nicht unnötig belasten

Verstopfungen und Durchfall belasten den Verdauungstrakt. Das Krankheitsbild kann durch eine richtige Ernährung positiv beeinflusst werden. Alkohol und zuckerreiche Speisen sind wie Gift für den Magen. Zudem ist der Konsum von Kaffee oder sehr fettreichen Speisen zu meiden. Durchfall tritt nicht mehr so häufig auf und die Nahrungsaufnahme sollte auf jeden Fall reduziert werden. Es empfiehlt sich, weniger zu essen und dafür mehr Wasser zu trinken. Auch wenn eine Limonade lecker ist, sollte der Patient lieber zu reinem Wasser ohne Kohlensäure greifen.

Die richtige Ernährung

Es ist nun klar, was nicht gegessen werden sollte. Welche Speisen sind jedoch förderlich, um die Krankheit schnell zu besiegen? Sogenannte leichte Speisen helfen dem Betroffenen bei der Genesung. Obst und Gemüse sind uneingeschränkt zu empfehlen, es sollte bei Salatsoßen nicht zu viel Fett verwendet werden. Bei Fleisch sollte zur Pute gegriffen werden, da diese nur einen geringen Fettanteil aufweist. Allgemein betrachtet verspürt der Patient ein geringes Hungergefühl und kleine Snacks wie Salzstangen oder Zwieback beruhigen den Magen. Zwieback hilft gegen Durchfall und kann über den ganzen Tag verteilt gegessen werden.
Es kann alles verspeist werden, was wenig Zucker und Fett enthält.